BODENPROBEN III

Sechzehn überzeichnete Druckgrafiken bilden zusammengenommen die Serie „Bodenproben III“. Thematisch spielt diese mit zwei konträren Punkten, einerseits mit der zunehmenden Versiegelung von fruchtbarem Boden und andererseits mit der enormen Kraft der Pflanzen sich in kleinsten Lebensräumen anzusiedeln und selbst asphaltierte Flächen in kürzester Zeit erneut zu erobern.Die auffallend dunkelschwarzen, aufgebrochenen Quadrate entstanden dabei allerdings nicht über eine klassisch geätzte Aquatintaplatte sondern wurden direkt von den mehreren Kilogramm schweren Gehwegplatten im Tiefdruckverfahren erstellt. Die charakteristische Oberflächenstruktur der Steinplatten blieb so erhalten und ihre Tiefenwirkung durch die haptische Prägung im Büttenpapier verstärkt. Markante Brüche, welche die starre Form der Quadrate sprengen, haben sich durch massive Beanspruchung von Umwelteinflüssen und den Menschen über viele Jahre hinweg entwickelt und bieten an diesen Stellen neuen Lebensraum für kleinste Pflanzen. Diese Fugenvegetation ist als Bleistiftzeichnung oberhalb der klar definierten Steinabdrucke in abstrahierter Form dargestellt und macht die einzelnen Druckgrafiken im doppelten Sinn zu Originalen und zu unwiederholbaren Unikaten.

 

Papierformat: 50 cm x 100 cm / Unikatgraphik mit Zeichnung